• Erfolgreiche Kommunikation braucht Orientierung

    bpö - Büro für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Weiterlesen
  • Eine intelligente Social Media-Präsenz trägt als Werttreiber entscheidend zum Erfolg bei

    bpö - Büro für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Weiterlesen
  • Marktkommunikation muss Vertrauen in Unternehmen, Marken und Produkte sichern

    bpö - Büro für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Weiterlesen
  • Damit Veränderungskommunikation nicht ungewollt zur Krisenkommunikation wird

    bpö - Büro für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Weiterlesen
  • Erfolgreiche Kommunikation braucht Orientierung

    bpö - Büro für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Weiterlesen

Aktuelle Beiträge

Der gute Ruf schafft Vertrauen, dokumentiert Know-how und hilft bei der Personal-Akquise – Zum Beispiel durch eine eigene eBook-Reihe

Die Reputation seines Unternehmens kontinuierlich zu pflegen und zu stärken ist mehr als ein lästiges „Must do“. Reputation ist die Grundlage für Erfolg und Beständigkeit und sie dokumentiert die Kompetenz der verantwortlichen Mitarbeiter zu Kernthemen der Unternehmenstätigkeit. Langfristig angelegte Instrumente wie beispielsweise die eBook-Reihe „Praxishandbuch“, hier zum Thema Befestigung im

Neue Ausgabe des Corporate Communications Journal veröffentlicht

Online-Fachzeitschrift der Hochschule Osnabrück Studierende des Instituts für Kommunikationsmanagement der Hochschule Osnabrück können bereits während des Studiums eigene, relevante Beiträge für den Theorie-Praxis-Diskurs leisten. Mit einer eigenen Publikation im Corporate Communications Journal (CCJ) haben sie die Chance, das eigene akademische Profil zu schärfen und sich über die regulären Veranstaltungen hinaus

Presse- und Medienarbeit auch in Zukunft tragende Säule

Trotz aller Online-Euphorie wird die klassische Presse- und Medienarbeit auch in Zukunft eine tragende Säule der Unternehmenskommunikation bleiben. Menschen lesen, hören oder sehen Nachrichten – über Zeitungen, (Fach-)zeitschriften, Hörfunk, Fernsehen oder online über das Internet. Die Basis dieser Informationen bilden in allen Kanälen journalistisch sauber strukturierte und aufgearbeitete Texte. Unternehmensportrait

Das Versprechen muss einlösbar bleiben

Das Konsum- und Investitionsverhalten unterliegt ständigen Beeinflussungen von außen. Die wichtigsten Vertriebswerkzeuge sind dabei die Marken. Dr. Detlev Dirkers, Honorarprofessor für Kommunikationsmanagement an der Hochschule Osnabrück, erklärt im Interview, welche Bedeutung den Marken heute zukommt, wie Marken entstehen, wie man sie pflegt und was Marken auslösen.   Ein Interview der

Vorsicht: Kunde ist König! Die neue Macht der Social Media-Nutzer und warum sich Unternehmen für mehr Engagement im Netz entscheiden sollten

Ob Blog, YouTube, Bewertungsportal oder eben Facebook als Platzhirsch im Netz: Spätestens nach dem Kauf eines Produktes sollten Unternehmen ihre Kunden ernst nehmen. Schlechte Bewertungen, Kommentare und Produkt-Reviews sind schnell geschrieben und haben eine schmerzlich lange Lebensdauer im Internet. Für viele Unternehmen eine noch immer völlig neue Ebene der Beziehungspflege.

Wolfgang Lanzenberger, Michael Müller: Unternehmensfilme drehen, rezensiert von Detlev Dirkers

Einige Zeit schien es, als ob der Film als Medium im Handwerkskasten der Unternehmenskommunikation zu verstauben drohte. Schwerfällige Imagefilme und Produktdokumentationen, von denen es leider immer noch viele gibt, erreichten und erreichen ihre Zielgruppen immer weniger. Gefragt waren stattdessen schnelle Medien, die wie der Internetauftritt Modernität und Aktualität demonstrierten. Ein

Neues aus der Kommunikationsbranche

Kaum eine Branche entwickelt sich so rasant und spannend weiter wie die der Kommunikationsberufe. Eine zuverlässige Informationsquelle für immer aktuelle Neuigkeiten aus der PR-Branche ist seit mehr als zehn Jahren der Newsletter des PR Journals.